Aktuell

Bredstedter Workshop – Störfall Arbeitsplatz
Netzwerk geSucht –
wie Netzwerken gelingen kann
09. November 2016
Christian-Jensen-Kolleg
Kirchenstr- 4-13, 25821 Breklum

Flyer mit Hinweisen zur Anmeldung (pdf)



Einladung zur Veranstaltung
„Stufenweise Wiedereingliederung/Hamburger Modell – eine sinnvolle Maßnahme im Betrieblichen Eingliederungsmanagement – mit vielfach unbekannten Möglichkeiten“
Mittwoch, 16.11.2016 15:00 Uhr

Einladung (pdf)

Ablaufplan (pdf)

Antwortbogen (pdf)


„Betriebliches Eingliederungsmanagement – Rechtliche Aspekte, praktische Umsetzung - mit Hinweisen auf die UN-Behindertenrechtskonvention und Europäisches Recht“  

Präsentation (pdf)




Bredstedter Workschop 2015 am 18. November 2015
Christian-Jensen-Kolleg
Kirchenstr. 4-13, 25821 Breklum


"Traum statt Trauma"
Betriebe und Beschäftigte auf dem gemeinsamen
Weg zur „Neuen Qualität der Arbeit“
Im vergangenen Jahr haben wir im Bredstedter
Workshop Einrichtungen und Projekte vorgestellt, die
Betriebe unterstützen, wenn es Probleme mit Psychischen
Belastungen gibt.

Workshop 2015 Flyer

Flyer (pdf)



In der Ausgabe März/2015 ist ein Beratungsfall des Handwerker-Fonds Suchtkrankheit e.V. die Grundlage für die Titelgeschichte „Hinsehen und Handeln – Wege aus der Sucht“. Lesen Sie den Artikel online unter:

http://www.nord-handwerk.de/region/nordhandwerk-themen/der-falsche-freund-aus-der-flasche

Titelfoto Nordhandwerk


Präsentation zum Referat „Arbeitsrechtliche Folgen intensiver privater Mediennutzung am Arbeitsplatz“

Referent: Olaf Möllenkamp, stellvertretender Direktor des Arbeitsgerichts Lübeck im Rahmen der Veranstaltung unseres Vereins „Neue Medien und Arbeit - zunehmend ein Problem in deutschen Unternehmen“ am 26.11.2014 im Klinikum Bad Bramstedt.
Präsentation (pdf)

Neue Medien und Arbeit
zunehmend ein Problem in deutschen Unternehmen
Vom Konsumenten neuer Medien zum Suchtpatienten
Jahresveranstaltung des Netzwerkes Betrieb und Rehabilitation
Referent: Rainer Leichsenring
Präsentation (pdf)



Auf der Website der Arbeitsgemeinschaft Medizinische Rehabilitation SGB IX GbR finden Sie eine Informationsbroschüre mit einer Auswahl an Patientengeschichten aus verschiedenen Bereichen der Rehabilitation.

Die Informationsbroschüre "Reha zeigt Gesicht" ist als pdf Dokument auf der Website der AG MedReha unter www.agmedreha.de zu finden.





Wir möchten ich Sie auf die europaweite Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – den Stress managen“ der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) hinweisen.

Die Kampagne läuft über einen Zeitraum von zwei Jahren und will Unternehmen und Beschäftigte dabei unterstützen, gemeinsam arbeitsbedingten Stress und psychosoziale Risiken zu bewältigen und zu vermeiden.

Die Kampagne will zeigen, dass mit psychosozialen Risiken genauso systematisch umgegangen werden kann wie mit anderen Risiken im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Mehr Informationen sowie Materialien für die Praxis erhalten Sie hier:

https://www.healthy-workplaces.eu/de/


Archiv/abgelaufende Veranstaltungen

„Alternsbegleitende Veränderungen und ihre Auswirkungen auf die Arbeit“

am 30.10.2013, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, im Klinikum Bad Bramstedt

Von dieser Veranstaltung steht interessantes Material zum Download zur Verfügung:


115. Sozialmedizinisches Kolloquium der DRV Nord am 04.09.2013

Hier finden Sie die Präsentation von Herrn Prof. Rosenbrock zum Thema Primäre Prävention.
Herr Prof. Rosenbrock zeigte sich als ein großer Befürworter der Betrieblichen Gesundheitsförderung.
Download Präsentation (pdf)


"Kein Schlückchen in Ehren..."

in der Ausgabe vom 22.11.2012 ist im Deutschen Handwerksblatt ein großer Artikel zum Thema "Kein Schlückchen in Ehren..." erschienen. Vorangegangen war ein längeres Telefonat mit Klaus Leuchter im Sommer diesen Jahres.
Den Bericht finden Sie im Internet unter diesem Link:

http://www.handwerksblatt.de/Handwerk/Mittelstand/Betrieb/19529.html?showall=1


Ausgezeichnet

Ausgezeichneter Wettbewerbsbeitrag einer Auszubildenden aus dem modeschaffenden Handwerk. Die Philosophie zu der Arbeit lesen Sie hier (pdf).
Zum Video klicken Sie bitte hier


Projekt für die Bauwirtschaft

Unser Netzwerk ist Partner im Projekt "BauföG - Bau fördert Gesundheit". Das Projekt unterstützt Betriebe der Bauwirtschaft dabei, ein passgenaues Gesundheitsmanagement aufzubauen, das auch in kleinen und mittleren Betrieben machbar ist. Es hilft Beschäftigten, gesundheitliche Risiken zu senken.

Die Auftaktveranstaltung fand am 15. April 2011 in Kiel statt. Mehr zum Projekt und zur Auftaktveranstaltung finden Sie hier:


Veranstaltung "Der erste Schritt - gesundheitsbezogene Lebensstiländerung in Betrieb und Reha" am 24. November 2010, in Bad Bramstedt

Informationen:

Präventissimo (pdf)

Ablauf (pdf)


Klaus Leuchter empfiehlt Ihnen folgende Seiten:

www.arbeit-und-gesundheit.de/webcom/show_article.php/_c-501/_nr-279/i.html

Nach psychischer Erkrankung - Reha hilft zurück in den Job

Eine Rehabilitation nach einer schweren psychischen Erkrankung kann die Rückkehr ins Berufsleben bahnen. Eine Frühberentung ist damit in vielen Fällen nicht erforderlich....

Lesen Sie weiter unter:

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/berufspolitik/?sid=633806


Die Veranstaltung "Psychische Erkrankungen und Arbeitswelt" unseres Netzwerkes am 25.11.2009 im Klinikum Bad Bramstedt stieß auf ein großes Interesse.

Fast 60 Teilnehmer/-innen aus dem Gesundheitswesen, der Wirtschaft und dem Öffentlichen Dienst nahmen die Gelegenheit war und diskutierten ausführlich mit den Referenten.
Hier finden Sie die Präsentationen der vier Impulsreferate:

Früherkennung psychischer Erkrankungen im Betrieb (pdf)
Stefan Meyer-Kaven
Referent für berufliche Rehabilitation und Integration der
Brücke Schleswig - Holstein gGmbH

Psychische Erkrankungen - Therapie -
Rehabilitation - (Wieder)Eingliederung
Im psychosomatischen Fachbereich der Fachklinik Aukrug (pdf)
Dr. Frank Rosbiegal, Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
Fachklinik Aukrug der DRV-Nord

Psychische Erkrankungen im Betrieb
Erkennen und Beeinflussen von Stressfaktoren und
Stressreaktionen (pdf)

Detlef Glomm
Facharzt für Arbeitsmedizin, CDMP

Bedeutung der psychischen Erkrankungen für
die Erwerbsminderungsrenten (pdf)

Dr. N. Glaser-Möller
Stabsstelle Reha - Strategie
und Steuerung


Detlef Glomm, Initiator, Gründer und heutiges Vorstandsmitglied des Netzwerkes Betrieb und Rehabilitation e.V., erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande
Der Vorstand gratuliert Detlef Glomm ganz herzlich zu dieser Auszeichnung. Wir freuen uns, dass die herausragende Arbeit, die Detlef Glomm geleistet hat, damit öffentlich gewürdigt wird und hoffen, dass er uns weiterhin mit seinem Einsatz und seinen Ideen zur Seite steht.
Klaus Leuchter
Vorsitzender

Foto Verleihung
Lesen Sie mehr (pdf)


5. interdisziplinäres Symposium
23. November 2009 in Lübeck

Der "Verein zur Förderung der Rehabilitationsforschung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein" führt mit dem Institut für Sozialmedizin des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck das 5. interdisziplinäres Symposium durch. Es findet am 23. November 2009 in Lübeck statt.
Nähere Informationen finden Sie hier: Einladung (pdf)


Unser neues Mitglied, der Verein zur Förderung der Betrieblichen Eingliederung im Handwerk e.V., macht mit einem kurzen Video-Spot auf sein Projekt "esa - eingliedern statt ausgliedern" bekannt.
Hier können Sie sich das Video ansehen (flv)